Wann:
17. Februar 2017 um 16:00 – 19. Februar 2017 um 14:00
2017-02-17T16:00:00+01:00
2017-02-19T14:00:00+01:00
Wo:
Kassel
Preis:
270,-€, reduziert für Ausbildungsteilnehmende: 210,-€
Co- Unbewusstes in unserer europäischen Vergangenheit - nationale Mythen und gemeinsame Realität @ Kassel

Moreno spricht in seinem Aufsatz über das Rollenkonzept von Co-unbewussten Zuständen, die Menschen gemeinsam sein können. Voraussetzung ist dafür ist eine genügend große Schnittmenge an gemeinsamen Erfahrungen – seien dies die von Ehepartnern, Teamkollegen, Mannschaftskameraden oder eben auch von Angehörigen unterschiedlicher Völker mit einer gemeinsamen Geschichte. Das Co-Unbewusste unserer europäischen Vergangenheit soll Gegenstand dieses Workshops sein. Unsere These ist, dass viele bittere, schmerzliche aber auch ermutigende Erfahrungen aus Krieg und Nachkriegszeit, an denen die später Geborenen keinen eigenen Anteil mehr haben, dennoch in ihnen „konserviert“ sind und damit den Prozess gegenseitigen Verstehens und der Annäherung im Europa des 21. Jahrhunderts prägen.
Bilder und Klischees von den jeweils anderen über sie und sich selbst, erfundene, verbreitete und wach gehaltene Mythen und Legenden, führen ihr eigenes Leben, sind nicht an die Lebenszeit von Zeitzeugen und deren Erfahrungen gebunden.
In diesem Seminar soll ihr Wahrheitsgehalt deutlich werden, den sie für uns haben. Und gleichzeitig soll deutlich werden, dass sie Konstrukte sind, die, aus unterschiedlicher Perspektive ins Bewusstsein gehoben, neues Verständnis für einander und Verantwortung für die gemeinsame Zukunft eröffnen.

Inhalte

  • Morenos Konzept des „Co-Unbewussten“
  • Das Co-Unbewusste in unserer gemeinsamen europäischen Vergangenheit in der eigenen Lebensgeschichte entdecken und erfahren und in der psychodramatischen Begegnung erkennen und begreifen.

Zielgruppe

  • Weiterbildungskandidaten/-innen
  • Interessierte

Seminarinformationen

  • Leitung: Fred Dorn und Angela Winderlich
  • Gruppengröße/Anzahl Teilnehmende: 8 – 16
  • Zeiten: Freitag 16:00 Uhr bis Sonntag 14:00 Uhr
  • Ort: Kassel
  • Seminarkosten: € 270,00 (reduziert € 210,00)
  • Ausbildungsteilnehmer/-innen werden 3 Ausbildungseinheiten anerkannt