Wann:
23. August 2019 – 25. August 2019 ganztägig
2019-08-23T00:00:00+02:00
2019-08-26T00:00:00+02:00
Wo:
Berlin

Protagonistenzentriertes Psychodrama

Praxisflexion für alle, die mit dem protagonistenzentrierten Psychodrama arbeiten.

„Und dann stehe ich als Leiter*in mit meinem Protagonisten/meiner Protagonistin auf der Bühne – und weiß gar nichts mehr“

Wer mit Protagonisten arbeitet, steht immer in dem Spannungsfeld zwischen Intuition, Handwerkszeug, Erfahrung und Wissen.

  • Welche Bilder höre ich, die Protagonist*innen anbieten, wie inszeniere ich, was ist Angebot, was ist Manipulation?
  • Wie baue ich Szenen auf, was heißt empathisches Interview in unterschiedlichen Phasen der Arbeit?
  • Frage ich oder doppele ich?
  • Welche Bedeutung haben Ort und Zeit auf der Bühne, wann höre ich auf und wie?

Die Liste der möglichen Fragen ließe sich (leider) beliebig verlängern!

Ich werde mich mit Euch in diesem Seminar in kleinen praktischen Schritten diesen Fragen widmen – von der Ankündigung und Wahl des Protagonisten bis zum Abschluss nach der Feedbackphase. Ich will Euch Orientierungspunkte anbieten, damit Ihr mehr Sicherheit für die Leitungsrolle in Protagonist*innenarbeiten bekommt.

Wir werden demonstrieren, Ihr werdet Techniken ausprobieren, durch Probehandeln werden verschiedene Möglichkeiten sichtbar gemacht. Und: Alle Fragen sind willkommen!!

Das Seminar richtet sich an alle, die protagonistenzentriertes Psychodrama anwenden und mehr Sicherheit und Routine in der Umsetzung gewinnen möchten.

 

Termin:           23.08. – 25.08.2019. Freitag ab 17.00 Uhr, Sonntag bis 13.00 Uhr

Ort:                  Neuland gGmbH, Nikolsburger Platz 6, 10717 Berlin

Leitung:           Bernd Fichtenhofer

Kosten:           270 € (reduziert 210 €)

Ausbildungskanditat*innen werden 3 Arbeitseinheiten anerkannt.