Wann:
16. Januar 2021 – 17. Januar 2021 ganztägig
2021-01-16T00:00:00+01:00
2021-01-18T00:00:00+01:00

„Am Anfang war die Gruppe, am Ende das Individuum.“

(Zitat nach Moreno, 1973)

Das Psychodrama wurde ursprünglich als ein Gruppenverfahren konzipiert. In der sozialarbeiterischen Praxis  in der Kinder- und Jugendhilfe findet Beratung jedoch oft im Kontext der Vertraulichkeit und der Krisenintervention im Einzelsetting statt.

In diesem Seminar  soll ein Überblick über das psychodramatische Arbeiten im Einzelsetting sowie die Gründe und Möglichkeiten, aber auch Grenzen des Monodramas verschafft werden. Zudem wird Raum gegeben für Fallbeispiele aus der Praxis und anschließend gemeinsam besprochen, wie diese monodramatisch bearbeitet werden können.

Leitung:     Liliana Szczyglowski und Melek Kühn 

Termin:      16.01.2021     09.00 – 18.00 Uhr inkl. Mittags- und Kaffeepausen

                   17.01.2021     09.00 – 13.00 Uhr

                  insgesamt 12 UStd. (9 Std.)

Kosten       165 €

Nach der Anmeldung erhalten die Teilnehmenden eine Rechnung und nach Überweisung des Betrags jeweils vor den Terminen die Einladung mit den Zugangsdaten für das Meeting-Portal „zoom“ sowie Bedienhilfen.