Psychodrama-Institut für Europa

 

 

Landesverband Deutschland e.V.

Nicht versäumen: Riding the waves in stormy times – Internationale Psychodrama Konferenz Berlin 24.-26. Sep 2021

Beratung, Supervision, Coaching, Mediation, Aufstellungsarbeit, Organisations- und Personalentwicklung, Psychotherapie, Jugend- und Drogenarbeit, Erwachsenenbildung. Training, Unterricht, Schule, Improvisation, Theater- und Regiearbeit, Clownerie …

Viele Grundlagen dieser heute allgemein verbreiteten Formate gehen auf  das Psychodrama, das Soziodrama und die Soziometrie J.L. Morenos zurück und werden von anderen Verfahren häufig verwendet. Psychodrama schafft Kreativität, Spontaneität und Integration und fördert persönliches Wachstum Einzelner wie auch die Gruppen-, Team- und Organisationsentwicklung.
Die Aus- und Weiterbildung im Psychodrama ist eine äußerst vielfältig einsetzbare, generalistische Qualifizierung, die auf der ganzen Welt anerkannt ist.
Lassen Sie sich begeistern !

Riding the waves in stormy times

Riding the waves in stormy times

Internationale Psychodrama Konferenz in Berlin, 24.-26.9.2021 We look forward to receiving your workshop ideas! https://www.psychodrama-europe.eu Registration for the conference is also now possible. We are longing for the moment to meet you personally in the heart of...

mehr lesen
Mai
7
Fr
2021
Mitgliederversammlung
Mai 7 – Mai 8 ganztägig
Mitgliederversammlung

Safe the date …

Die Einladungen an die Mitglieder werden Anfang 2021 erfolgen. Die Versammlung soll sowohl live als auch online stattfinden.

Mai
21
Fr
2021
Grund- und Oberstufen-Ausbildungsgruppe Hannover
Mai 21 – Mai 24 ganztägig

Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie im Menü unter „Programm – Kombinierte Grund- und Oberstufenweiterbildung in Hannover 2020-2022“.

Jun
5
Sa
2021
Psychodrama trifft Betzavta
Jun 5 um 9:30 – 16:30
Psychodrama trifft Betzavta

Psychodrama trifft Betzavta

eine Begegnung zweier weltbewegender Methoden, die ähnliche Ziele verfolgen, das Leben in der Komplexität des Miteinanderlebens deutlich zu machen und womöglich eine Haltungsveränderung zu bewirken. Beide Ansätze nutzen die Kraft von gruppendynamischen Prozessen „In Act“. Während des Gruppenspiels werden wir auftauchende Konflikte, in ein Dilemma umwandeln (Betzavta) um anschließend diese psychodramatisch aufzugreifen und zu bearbeiten. Die Betzavta-Übungen wirken hierbei wie soziodramatische Katalysatoren.

Betrachten Sie diese Einführung als einen „Appetitanreger“. Offline-Module werden voraussichtlich im Herbst folgen.

Was ist Betzavta ?
Der Schwerpunkt bei Betzavta liegt auf Übungen mit eher spielerischem Charakter, die die Möglichkeit der Selbsterfahrung bieten.
Die Besonderheit des Ansatzes besteht in der sehr kreativen Bearbeitung von Konflikten. Im Kern geht es bei Betzavta um die Anerkennung des prinzipiell gleichen Rechts aller Menschen auf Freiheit.

Datum: Samstag, 05.06.2021  9.30 – 16.30 Uhr

Ort: online mit „zoom“

Leitung: Liliana Szczyglowski und Ignazio Pecorino

Kosten: 110 €/Person

Ausbildungskandidat*innen wird 1 Ausbildungseinheit anerkannt.

Jun
11
Fr
2021
Erwärmungstechniken im Psychodrama – Warming up
Jun 11 – Jun 13 ganztägig
Erwärmungstechniken im Psychodrama - Warming up

Anwärmung spielt im Psychodrama eine zentrale Rolle, um Gruppenprozesse in Gang zu bringen. Dabei kann es um Themen der gesamten Gruppe oder von Einzelpersonen gehen. Anwärmungen sind Weichenstellungen, von daher sollten sie auch gezielt geplant und  eingesetzt werden

In diesem Seminar werden verschiedensten Anwärmübungen vorgestellt und auch praktisch ausprobiert. Gleichzeitig spielt die gemeinsame Reflexion über Einsatzmöglichkeiten eine wichtige Rolle und Varianten werden entwickelt und ausprobiert. Wir werden also nicht nur reden, sondern auch viel „spielen“!

Leitung:     Bernd Fichtenhofer

Termin:      11. – 13. Juni 2021

Ort:            Berlin

Kosten:      330 € (reduziert für Ausbildungskandidat*innen 270 €)

Ausbildungskandidat*innen werden 3 Ausbildungseinheiten anerkannt.

Jun
16
Mi
2021
Playbacktheater online erproben
Jun 16 um 18:00 – 21:00
Playbacktheater online erproben

Zweitleben digital: fatal?

Playbacktheater online erproben

Einer persönlichen Erzählung aufmerksam lauschen, der/dem Erzähler*in beim Sprechen und Erinnern zuschauen, das Geschehen mit allen Poren wahrnehmen und das Wahrgenommene mit Körperausdruck, Symbolen und Worte spontan spiegeln – das ist Playbacktheater. Und es geht auch online. Es ist nicht dasselbe wie in Präsenz, aber auch im Netz können Verbundenheit und Tele-Energie erfahrbar werden. Es stimmt schon: Spontaneität und Kreativität zu erproben macht Spaß und stärkt unsere Handlungsfähigkeit.

In diesen Seminaren werden die Grundlagen des Playbacktheaters, die auch online praktikabel sind, erprobt und in Bezug auf ihren Nutzen für psychodramatische Settings reflektiert. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich, aber auch Playbackerfahrene können dieses Angebot mit neuen Impulsen für sich und ihre Arbeit nutzen.

Jedes Seminar kann auch  einzeln gebucht werden.

Zielgruppen: Berater*innen, Therapeut*innen, Pädagog*innen, Trainer*innen

16.06.2021 –  18.00-21.00 Uhr (mit Pause)

Playbacktheater schnuppern

Nach einer kurzen Einführung werden Kurzformen, mit denen weltweit zum Erzählen aktueller Alltagsmomente angewärmt wird, ausprobiert. Anschließend können erste persönliche Geschichten künstlerisch verdichtet auf die Online-Bühne kommen.

Die Teilnehmenden erhalten vorab eine technische Info (Zoom).

Kosten: 65 €/Person

Ausbildungskandidat*innen werden 0,5 Ausbildungseinheiten anerkannt.

 

15.09.2021 – 18.00-21.00 Uhr (mit Pause) 

Playbacktheater tiefer ein- und ausatmen

„Was bisher geschah“ wird aufgegriffen und vertieft. Neue Formen der Inszenierung von Alltagsgeschichten, die immer auch Allgemeineres widerspiegeln, werden angewandt und am Schluss gemeinsam reflektiert.

Die Teilnehmenden erhalten vorab eine technische Info (Zoom).

Kosten: 65 €/Person

Ausbildungskandidat*innen werden 0,5 Ausbildungseinheiten anerkannt.

 

04.-06.02.2022

Freitag 16.00-21.00 Uhr – Samstag 9.00-19.00 Uhr – Sonntag 9.00-13.00 Uhr

Veranstaltungsort Berlin

Playbacktheater live!

Dreidimensional im selben Raum mit dem ganzen Körper, mit für alle hörbarer Stimme und Musik, mit dem richtigen Abstand und der möglichen Nähe – ob das gelingen darf? Wenn das wieder möglich ist, werden wir tanzen, springen, singen, tönen, erzählen, schauen, zuhören, verstehen oder zeigen, was wir verstehen, werden Gefühle und Geschichten mit der Kunst des Playbacktheater zurückspielen:

  • Kurzformen
  • narrative Formen
  • Feedback üben
  • gemeinsam über den Sinn und Nutzen laut nachdenken.

Kosten: 330 €/Person (reduziert 270 €)

Ausbildungskandidat*innen werden 3 Ausbildungseinheiten anerkannt.

Leitung:

Jutta Heppekausen

Playbacktrainerin (APTT Center for Playback Theatre  N.Y.), Psychodramaleiterin (Institut für Psychodrama Ella Mae Schearon), DFP), Supervisorin (DGSv, M.A.), Theaterpädagogin (Akademie Remscheid), Gründerin von „Blickwechsel – Playbacktheater Freiburg“

https://supervision-blickweiten.de

Salas, Jo (2009): Playbacktheater. Improvising Real Life. Personal Story in Playback Theatre, Berlin, Alexanderverlag

 

Jun
18
Fr
2021
Das innere Kind als Ressource begreifen @ Kassel
Jun 18 – Jun 19 ganztägig
Das innere Kind als Ressource begreifen @ Kassel
Das innere Kind steht für den Teil von uns, der durch frühe Erfahrungen verschiedenste Gefühle, Verhaltensmuster und Werte gespeichert hat. In verschiedenen Bereichen kann dieser innere Anteil jeweils hilfreich oder auch störend und verhindernd sein.
In diesem Seminar möchten wir Raum schaffen, dem inneren Kind zu begegnen, in dem wir es als Gefühlsanteil wahrnehmen, annehmen und schmerzliche Gefühle integrieren.
Der besondere Schwerpunkt liegt darauf, Resilienzerfahrungen psychodramatisch zu ermöglichen und die kreative, kraftvolle und lebendige Seite des inneren Kindes für unser erwachsenes Leben zu nutzen und weiter zu entwickeln.
Leitung: Angela Winderlich und Nina Haupt
Ort: Kassel
Kosten: 220 EURO (reduziert 180 €)
Ausbildungskandidat*innen werden 2 Ausbildungseinheiten anerkannt.
Jun
25
Fr
2021
Big Change oder neuer Wein in alten Schläuchen?
Jun 25 – Jun 26 ganztägig
Big Change oder neuer Wein in alten Schläuchen?

Big Change oder neuer Wein in alten Schläuchen?

Tu was Du wirklich willst“ – dieser programmatische Satz von Frithjof H. Bergmann, dem Begründer von New Work in den 70/80iger Jahren, bekommt angesichts veränderter gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Rahmenbedingungen eine neue Bedeutung. Kultur, Organisation und Führung verändern sich. Doch nicht überall und in gleicher Weise.

In diesem Seminar

  • gibt es einen Überblick zu den Gründen der Veränderungen und zu den verschiedenen Begriffen, Haltungen, Werten und Methoden,
  • wird die alte und neue Unternehmenskultur experimentell erfahren und Chancen und Herausforderungen für Teams und Organisationen erkundet,
  • werden Grundprinzipien von Organisations-entwicklung/Changemanagement vorgestellt,
  • Theorie und Praxis von neuer und klassischer Unternehmenskultur werden psychodramatisch erprobt und erlebt.

Leitung: Traute Müller

Dipl.-Pädagogin, Psychodrama-Leiterin (DFP), Supervisorin, Coach (DGSv).
Leitende Tätigkeiten im Bereich der beruflichen Weiterbildung, Senatorin der Freien und Hansestadt Hamburg für Stadtentwicklung und für die Gleichstellung der Frauen, Geschäftsführende Gesellschafterin bei relations, Beraterin für Führungskräfte und Interessenverbände.

Ausbildungskandidat*innen werden 2 Ausbildungseinheiten anerkannt.

Das Seminar beginnt am Freitag um 12.00 Uhr, das Ende ist für 17.00 Uhr geplant. Am Samstag ist der Beginn um 10.00 Uhr, das Ende um 19.00 Uhr.

Die Teilnehmerzahl ist, falls ein Hygiene-Konzept im Veranstaltungsraum erforderlich ist, auf 8 Personen begrenzt.

 

 

Jul
5
Mo
2021
Traces of the Holocaust- Workshop July 5–11, 2021 in Krakow+Oswiecim, Poland @ Krakow + Oswiecim
Jul 5 – Jul 11 ganztägig

Traces of the Holocaust- Workshop July 5-11, 2021 in Krakow + Oswiecim

In our 1-week-workshops in Krakow + Oswiecim we use professional Psychodrama but  also various other methods (e.g. Expressive Arts Therapy).
They are open for everybody who wants to deal with this topic in his / her own life or family.
No prior experience in psychodrama is needed.
See detailed informations about the project „Traces of the Holocaust“ on this website.

The fee includes:

  • Accomodation and food
  • 50 lessons of psychodrama Training
  • Guided walk in Kasimierz
  • Visit of the camps Oswiecim 1 and Birkenau
  • Train Krakau – Oswiecim – Krakow
  • Integration + Closing in Krakow

Time Structure

Monday, July 5th, 2021: Arrival in the Hotel in Krakow. Please book the journey privately. After registration, we will send you information about the hotel where we stay together.

Tuesday, July 6th, 2021: 19:00-22:00 Introductory Meeting, Krakow

Wednesday, July 7rd, 2021: 9:00-12:00 Tour of Kazimirz, 14:00-19:00 Psychodrama Session, 19.00 Free evening in Krakow

Thursday, July 8th, 2021: 9:00 Train to Oswiecim, 12:00-17:00 Visit in Camp Oswiecim 1, 19:00-22:00 Psychodrama Session, accomodation near to Oswiecim

Friday, July 9th, 2021: 9:00-17:00 Visit in Camp Birkenau, 19:00- 22:00 Psychodrama Session, accomodation near to Oswiecim

Staurday, July 10th, 2021: 9:00-17:00 Ritual Performances in Camp Birkenau, 19:00-22:00 Psychodrama Session, accomodation near to Oswiecim

Sunday, July 11th, 2021: 9:00 Train back to Krakow, 15:00- 21:00 Closing Psychodrama Session, last evening in Krakow

Monday, July 12th, 2021: Trip back home, please book the journey privately (do not leave on sunday please)

Fee:

Paid before April 30th, 2021:              1100,- €
After May 1st, 2021                            1250,– €

Participants from countries with a GNI p.c. under the European upper middle income in 2019 can grant an additional relief of 10%. Please see:
https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_sovereign_states_in_Europe_by_GNI_(nominal)_per_capita

Registration Form: Download here

Additional:

Our journeys take place every two years immediately after the Jewish Culture Festival in Krakow, a very lively and rich event which may be worth to come one or two days earlier. If you registered with our workshop, we can try to arrange the according further nights for you. For further information about the festival please see: https://www.jewishfestival.pl/en/

Jul
23
Fr
2021
Grund- und Oberstufen-Ausbildungsgruppe Hannover
Jul 23 – Jul 25 ganztägig

Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie im Menü unter „Programm – Kombinierte Grund- und Oberstufenweiterbildung in Hannover 2020-2022“.

Aug
20
Fr
2021
Das innere Kind als Ressource begreifen @ Timmendorfer Strand
Aug 20 – Aug 21 ganztägig
Das innere Kind als Ressource begreifen @ Timmendorfer Strand
Das innere Kind steht für den Teil von uns, der durch frühe Erfahrungen verschiedenste Gefühle, Verhaltensmuster und Werte gespeichert hat. In verschiedenen Bereichen kann dieser innere Anteil jeweils hilfreich oder auch störend und verhindernd sein.
In diesem Seminar möchten wir Raum schaffen, dem inneren Kind zu begegnen, in dem wir es als Gefühlsanteil wahrnehmen, annehmen und schmerzliche Gefühle integrieren.
Der besondere Schwerpunkt liegt darauf, Resilienzerfahrungen psychodramatisch zu ermöglichen und die kreative, kraftvolle und lebendige Seite des inneren Kindes für unser erwachsenes Leben zu nutzen und weiter zu entwickeln.
Leitung: Angela Winderlich und Nina Haupt
Ort: Timmendorfer Strand (Heilzentrum Dr. Sieglinde Kaiser)
Kosten: 220 EURO (reduziert 180 €)
Ausbildungskandidat*innen werden 2 Ausbildungseinheiten anerkannt.
Sep
3
Fr
2021
Grund- und Oberstufen-Ausbildungsgruppe Hannover
Sep 3 – Sep 5 ganztägig

Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie im Menü unter „Programm – Kombinierte Grund- und Oberstufenweiterbildung in Hannover 2020-2022“.

Sep
15
Mi
2021
Playbacktheater online erproben
Sep 15 um 18:00 – 21:00
Playbacktheater online erproben

Zweitleben digital: fatal?

Playbacktheater online erproben

Einer persönlichen Erzählung aufmerksam lauschen, der/dem Erzähler*in beim Sprechen und Erinnern zuschauen, das Geschehen mit allen Poren wahrnehmen und das Wahrgenommene mit Körperausdruck, Symbolen und Worte spontan spiegeln – das ist Playbacktheater. Und es geht auch online. Es ist nicht dasselbe wie in Präsenz, aber auch im Netz können Verbundenheit und Tele-Energie erfahrbar werden. Es stimmt schon: Spontaneität und Kreativität zu erproben macht Spaß und stärkt unsere Handlungsfähigkeit.

In diesen Seminaren werden die Grundlagen des Playbacktheaters, die auch online praktikabel sind, erprobt und in Bezug auf ihren Nutzen für psychodramatische Settings reflektiert. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich, aber auch Playbackerfahrene können dieses Angebot mit neuen Impulsen für sich und ihre Arbeit nutzen.

Jedes Seminar kann auch einzeln gebucht werden.

Zielgruppen: Berater*innen, Therapeut*innen, Pädagog*innen, Trainer*innen

15.09.2021 – 18.00-21.00 Uhr (mit Pause) 

Playbacktheater tiefer ein- und ausatmen

„Was bisher geschah“ wird aufgegriffen und vertieft. Neue Formen der Inszenierung von Alltagsgeschichten, die immer auch Allgemeineres widerspiegeln, werden angewandt und am Schluss gemeinsam reflektiert.

Die Teilnehmenden erhalten vorab eine technische Info (Zoom).

Kosten: 65 €/Person

Ausbildungskandidat*innen werden 0,5 Ausbildungseinheiten anerkannt.

………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..

04.-06.02.2022

Freitag 16.00-21.00 Uhr – Samstag 9.00-19.00 Uhr – Sonntag 9.00-13.00 Uhr

Veranstaltungsort Berlin

Playbacktheater live!

Dreidimensional im selben Raum mit dem ganzen Körper, mit für alle hörbarer Stimme und Musik, mit dem richtigen Abstand und der möglichen Nähe – ob das gelingen darf? Wenn das wieder möglich ist, werden wir tanzen, springen, singen, tönen, erzählen, schauen, zuhören, verstehen oder zeigen, was wir verstehen, werden Gefühle und Geschichten mit der Kunst des Playbacktheater zurückspielen:

  • Kurzformen
  • narrative Formen
  • Feedback üben
  • gemeinsam über den Sinn und Nutzen laut nachdenken.

Kosten: 330 €/Person (reduziert 270 €)

Ausbildungskandidat*innen werden 3 Ausbildungseinheiten anerkannt.

Leitung:

Jutta Heppekausen

Playbacktrainerin (APTT Center for Playback Theatre  N.Y.), Psychodramaleiterin (Institut für Psychodrama Ella Mae Schearon), DFP), Supervisorin (DGSv, M.A.), Theaterpädagogin (Akademie Remscheid), Gründerin von „Blickwechsel – Playbacktheater Freiburg“

https://supervision-blickweiten.de

Salas, Jo (2009): Playbacktheater. Improvising Real Life. Personal Story in Playback Theatre, Berlin, Alexanderverlag

 

Sep
24
Fr
2021
Riding the waves in stormy times – Int. Psychodrama Konferenz 24.-26. Sep 2021 @ Jugendgästehaus Hauptbahnhof gaestehaus@berliner-stadtmission.de
Sep 24 – Sep 26 ganztägig

Cordial Invitation !

Dear members, colleagues and friends of Psychodrama,

although we realize that the current situation,  due to COVID-19, has changed our life and will continue to do so, we are confidently preparing our next international psychodrama conference from 24th to 26th September 2021 in Berlin. For over 30 years, this conference has been taking place every two years as a cooperation between the Psychodrama Association for Europe e.V. (formerly Psychodrama Institute for Europe e.V.) in cooperation with a national institute. This time, we are collaborating with PIfE Germany e.V. and look forward to seeing our work materialize.

Our conference title “Riding the Waves in stormy Times” could not have been more appropriate. Right now we are in stormy times and current surfing can be both exciting and challenging, especially when the uncertainties and losses in life increase and waves become overwhelming. Right then, being able to connect to an inner, stable part of yourself as well as being related to other people is of paramount importance.
Psychodrama supports us in mastering the challenge of surviving stormy weather, because it helps us to connect as we recognize and learn from each other’s stories and scenes. Together we will use diverse psychodramatic methods to help overcome the challenges of these stormy times.

We therefore cordially invite you to participate in the “Call for Workshops” following this link and look forward to receiving your workshop ideas!

Registration for the conference is also now possible. Click here to register. For more information, please take a look around on our conference homepage. It will be completed with the workshop topics and the leaders occasionally.

This international conference will be preceded by the general assembly of our Association and the committee meetings. Non-members are invited as guests to our open parts of the general assembly.

Many of our colleagues have been continuing their psychodramatic work in teledrama, telephony and online meetings. However, we are longing for the moment to meet our fellow human beings personally and be close again. Both privately and professionally.

Warm greetings and looking forward to seeing you in Berlin!

Your conference organization team

orga team
Okt
8
Fr
2021
Psychodrama im Einzelsetting (Monodrama)
Okt 8 – Okt 9 ganztägig
Psychodrama im Einzelsetting (Monodrama)

Das Psychodrama ist allgemein als gruppenorientierte Methode bekannt. Das liegt an der historischen und thematischen Fundierung durch Moreno selbst. In der Praxis ist das Psychodrama im Einzelsetting weit verbreitet.

Dieses Seminar richtet sich an Menschen, die das Psychodrama in der Einzeltherapie, Beratung, Supervision oder im Coaching anwenden möchten. Es werden die besonderen Techniken dieser Arbeitsweise im Mittelpunkt stehen. Dabei geht es um Szenenaufbau, Doppeln, der Rolle der Leitung und um den Umgang mit gestalterischen Elementen.

Leitung:     Angela Winderlich

Termin:      08. + 09. Oktober 2021

Ort:            Kassel

Kosten:       220 € (reduziert für Mitglieder und Ausbildungskandidat*innen 180 €)

Ausbildungskandidat*innen werden 2 Ausbildungseinheiten anerkannt.

 

Okt
15
Fr
2021
Kollegiale Beratung in Bewegung bringen: Psychodrama in der kollegialen Beratung und Supervision @ Berlin
Okt 15 – Okt 16 ganztägig
Kollegiale Beratung in Bewegung bringen: Psychodrama in der kollegialen Beratung und Supervision @ Berlin

Kollegiale Beratung in Bewegung bringen: Psychodrama in der kollegialen Beratung und Supervision

Kollegiale Beratung ist ein verbreitetes und erfolgreiches Format in vielen psychosozialen Arbeitsfeldern, in For-Profit-Organisationen und in der Supervision.

In diesem Seminar arbeiten wir mit dem strukturierten Ablaufschema des Formates der kollegialen Beratung und bringen Bewegung in die Bearbeitung des jeweiligen Themas durch die Methode Psychodrama. Der Einsatz vielfältiger, auf das Verfahren kollegiale Beratung abgestimmter psychodramatischer Methoden, bietet uns kreative und erlebnisorientierte Zugänge zum Anliegen des/der Falleinbringers*in. Neue, vielleicht unerwartete, auf jeden Fall oft überraschende Erkenntnisse können interessante Lösungswege ermöglichen.

Ein individuelles Profil der eigenen Fähigkeiten und Stärken in der Rolle des/der Moderators*in des Verfahrens kann entwickelt werden.

Die Teilnehmer*innen werden gebeten, eigene Fragestellungen und Themen, die im Seminar bearbeitet werden können,  mitzubringen.

Inhalte:

  • Phasenmodell der kollegialen Beratung
  • Geeignete psychodramatische Methoden in der kollegialen Beratung und Supervision
  • Ausprobieren der Rolle des/der Moderators*in

Zielgruppen:

  • Berater*innen/Therapeut*innen in psychosozialen Arbeitsfeldern
  • Supervisor*innen
  • Führungskräfte
  • Personalentwickler*innen
  • Coaches
  • Trainer*innen

Seminarinformationen:

  • Leitung: Annette Plobner
  • Gruppengröße: 6 – 10 Teilnehmer*innen
  • Termin: 15.+16.10.2021
  • Zeiten: 1. Tag: 11.00 – 18.00 Uhr – 2. Tag: 10.00 Uhr – 16.30 Uhr
  • Seminarort: Berlin
  • Das Seminar kann in englischer Sprache angeboten werden.
  • Seminargebühren: 220 € (für Ausbildungskandidat*innen und Mitglieder 180 €)
  • Ausbildungskandidat*innen werden 2 Ausbildungseinheiten anerkannt.
Jan
21
Fr
2022
Anwendungstraining @ Braunschweig
Jan 21 – Jan 23 ganztägig
Anwendungstraining @ Braunschweig

In diesem Anwendungstraining werden viele Themen realer Beratungs- und Gruppensituationen aufgegriffen werden. Wir verschaffen uns zu Beginn des Seminars einen Überblick über zentrale Techniken und Methoden des Psychodramas und der Soziometrie und entscheiden gemeinsam, was davon wir vertiefen möchten. Der größte Teil des Anwendungstrainings ist dem konkreten Üben und Ausprobieren vorbehalten. Jede und jeder erlebt sich selbst in der Leitungsrolle. Die Leitungserfahrungen werden in der Gruppe ausgewertet. Neben der Möglichkeit zum Experiment werden auch die psychodramatischen Hintergründe vermittelt. Ziel ist es, die Sicherheit in der Anwendung zu erhöhen und sich psychodramatisch weiterzuentwickeln.

Inhalte: Das Seminar bietet die Möglichkeiten, erlernte Methoden auszuprobieren und neue Methoden kennenzulernen sowie Kenntnisse zur Praxisstabilisierung.

Zielgruppe: Das Seminar richtet sich an Ausbildungsteilnehmer/-innen und Wiedereinsteiger, die ihr psychodramatisches Arbeiten erweitern und theoretisch und praktisch übend vertiefen möchten.
Ausbildungskandidaten werden 3 Ausbildungseinheiten anerkannt.

Seminarleiter: Christian Germershausen

Datum: 21.01.-23.01.2022

Ort: Braunschweig

Kosten: 330 € (ermäßigt für Ausbildungskandidat*innen und Mitglieder 270 €)

Feb
4
Fr
2022
Playbacktheater live
Feb 4 um 18:00 – Feb 6 um 21:00
Playbacktheater live

Playbacktheater live erleben

Einer persönlichen Erzählung aufmerksam lauschen, der/dem Erzähler*in beim Sprechen und Erinnern zuschauen, das Geschehen mit allen Poren wahrnehmen und das Wahrgenommene mit Körperausdruck, Symbolen und Worte spontan spiegeln – das ist Playbacktheater.

In diesem Seminar werden die Grundlagen des Playbacktheaters erprobt und in Bezug auf ihren Nutzen für psychodramatische Settings reflektiert. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich, aber auch Playbackerfahrene können dieses Angebot mit neuen Impulsen für sich und ihre Arbeit nutzen.

Dreidimensional im selben Raum mit dem ganzen Körper, mit für alle hörbarer Stimme und Musik, mit dem richtigen Abstand und der möglichen Nähe – ob das gelingen darf? Wenn das wieder möglich ist, werden wir tanzen, springen, singen, tönen, erzählen, schauen, zuhören, verstehen oder zeigen, was wir verstehen, werden Gefühle und Geschichten mit der Kunst des Playbacktheater zurückspielen:

  • Kurzformen
  • narrative Formen
  • Feedback üben
  • gemeinsam über den Sinn und Nutzen laut nachdenken.

Zielgruppen: Berater*innen, Therapeut*innen, Pädagog*innen, Trainer*innen

04.-06.02.2022

Freitag 16.00-21.00 Uhr – Samstag 9.00-19.00 Uhr – Sonntag 9.00-13.00 Uhr

Veranstaltungsort Berlin

Kosten: 330 €/Person (reduziert 270 €)

Ausbildungskandidat*innen werden 3 Ausbildungseinheiten anerkannt.

Leitung:

Jutta Heppekausen

Playbacktrainerin (APTT Center for Playback Theatre  N.Y.), Psychodramaleiterin (Institut für Psychodrama Ella Mae Schearon), DFP), Supervisorin (DGSv, M.A.), Theaterpädagogin (Akademie Remscheid), Gründerin von „Blickwechsel – Playbacktheater Freiburg“

https://supervision-blickweiten.de

Salas, Jo (2009): Playbacktheater. Improvising Real Life. Personal Story in Playback Theatre, Berlin, Alexanderverlag