Sep
11
Fr
2020
Big Change oder neuer Wein in alten Schläuchen? @ relations GmbH
Sep 11 um 16:00 – Sep 12 um 18:00
Big Change oder neuer Wein in alten Schläuchen? @ relations GmbH

Big Change oder neuer Wein in alten Schläuchen?

Tu was Du wirklich willst“ – dieser programmatische Satz von Frithjof H. Bergmann, dem Begründer von New Work in den 70/80iger Jahren, bekommt angesichts veränderter gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Rahmenbedingungen eine neue Bedeutung. Kultur, Organisation und Führung verändern sich. Doch nicht überall und in gleicher Weise.

In diesem Seminar

  • gibt es einen Überblick zu den Gründen der Veränderungen und zu den verschiedenen Begriffen, Haltungen, Werten und Methoden,
  • wird die alte und neue Unternehmenskultur experimentell erfahren und Chancen und Herausforderungen für Teams und Organisationen erkundet,
  • werden Grundprinzipien von Organisations-entwicklung/Changemanagement vorgestellt,
  • Theorie und Praxis von neuer und klassischer Unternehmenskultur werden psychodramatisch erprobt und erlebt.

Leitung: Traute Müller

Dipl.-Pädagogin, Psychodrama-Leiterin (DFP), Supervisorin, Coach (DGSv).
Leitende Tätigkeiten im Bereich der beruflichen Weiterbildung, Senatorin der Freien und Hansestadt Hamburg für Stadtentwicklung und für die Gleichstellung der Frauen, Geschäftsführende Gesellschafterin bei relations, Beraterin für Führungskräfte und Interessenverbände.

Ausbildungskandidat*innen werden 2 Ausbildungseinheiten anerkannt.

 

 

Nov
6
Fr
2020
Mensch und Organisation aus der Sicht der Rollentheorie – ein multiperspektivischer Zugang für Beratende @ Köln
Nov 6 – Nov 8 ganztägig
Mensch und Organisation aus der Sicht der Rollentheorie - ein multiperspektivischer Zugang für Beratende @ Köln

Im Fokus von Beratung stehen immer Menschen, die in sozialen Bezügen agieren und für erlebte Zusammenhänge Erklärungen und Handlungsoptionen suchen.  Moreno steht hier mit seiner Rollentheorie in einer Tradition von Denkern die mit ihren Erklärungskonzepten psychologische und soziologische Perspektiven verknüpfen. Hierdurch entstanden pragmatische Ansatzpunkte für neue Haltungen, Ideen und Handlungen in Gruppen und Organisationen. Und heute? Rasch aufeinander folgende, oft fremd bestimmte Veränderungen wollen bewältigt werden und Freiräume des Einzelnen scheinen sich durch unumstößliche Erwartungen zu verstellen.  Gerade dann aber ist die Anwendung rollentheoretischer Konzepte besonders ergiebig und brandaktuell: Durch die multiperspektivische Betrachtung der Person in ihrem sozialen Kontext können Wege auch in unübersichtlichem Gelände sichtbar gemacht werden. Genug Gründe also, um sich einmal genauer mit den folgenden Fragen zu befassen:

  • Wie sieht Morenos Rollentheorie aus?
  • Was sagen andere Rollentheoretiker?
  • Mit welchen Modellen lassen sich gute Hypothesen generieren?
  • Wie kann ich rollentheoretische Erklärungsmodelle in der Beratungspraxis einsetzen?
  • Welchen Nutzen hat ein multiperspektivischer Blick für den Menschen der sich orientieren möchte?

Auf dem Seminar wird die Welt  der Rollentheorie in Form einer lebendigen Entdeckungsreise neugierig erkundet und der ein oder andere Schatz für die Beratungspraxis geborgen.

Zielgruppe

  • Weiterbildungsteilnehmende
  • Berater aus Profit/Non Profit
  • … und Interessierte

Seminarinformationen

  • Leitung: Ulrich Markowiak
  • Gruppengröße/Anzahl Teilnehmende: 8 – 12
  • Seminarzeiten: Freitag 16:00 – 19:00 Uhr, Samstag 09:00 – 19:00 Uhr, Sonntag 09.00 – 15:00 Uhr
  • Seminarort: Köln
  • Seminarkosten 330 €
  • Ausbildungskandidat*innen werden 3 Ausbildungseinheiten anerkannt
Nov
20
Fr
2020
Berliner Psychodrama Salon @ Beratungsstelle neuhland
Nov 20 um 18:00 – 22:00
Berliner Psychodrama Salon @ Beratungsstelle neuhland

Im Berliner Psychodrama Salon

bieten Hilde Gött und Manfred Jannicke zweimal im Jahr eine Gelegenheit zum fachbezogenen Treffen aller Generationen von Psychodramatiker*innen oder zum Kennenlernen und Schnuppern (gern auch für noch-nicht-Psychodramatiker/-innen). Die eingeladenen Gäste bieten ein spannendes Thema, ein methodischer Zugang oder ein Arbeitsfeld in Form eines kurzen Vortrages und einer psychodramatisch arrangierten Gelegenheit zum Mitmachen und Miterleben an.

Nächste Termine:

  • 27.3.2020 von 19.00-22.00 Uhr (geöffnet ab 18.00 zum Plausch), Beratungsstelle Neuhland, Nikolsburger Platz 6/7, 2. Etage, 10797 Berlin, Kosten 10,-€
  • 20.11.2020 von 19.00-22.00 Uhr (geöffnet ab 18.00 zum Plausch), Beratungsstelle Neuhland, Nikolsburger Platz 6/7, 2. Etage, 10797 Berlin, Kosten 10,-€

Anmeldung: Um eine verbindliche Anmeldung, bis etwa eine Woche vor dem Treffen, wird gebeten (am besten früher). Bitte ausschließlich an:  hildegoett@posteo.de

Wer einmal dabei war und in die E-Mail-Verteilerliste aufgenommen wurde, bekommt jeweils vor den Treffen eine Information über die Themen.
Ist jemand interessiert, in die Liste aufgenommen zu werden?