Aus den Regionen

Berlin: Psychodrama – Gruppe „Ein gutes Leben leben“

Selbsterfahrungsorientierte Gruppe für alle, mit halbjährlicher Aufnahme neuer Teilnehmenden
Webseite: https://einguteslebenleben.wordpress.com/

Wenden Sie sich an: psychodrama.berlin@gmx.net

 

Der Berliner Psychodrama Salon

ist eine Gelegenheit zum Treffen aller Generationen von Psychodramatiker*innen oder zum Kennenlernen und Schnuppern. Zweimal im Jahr wird – nicht nur für Psychodramatiker/-innen – ein spannendes Thema, ein methodischer Zugang oder ein Arbeitsfeld in Form eines kurzen Vortrages und einer psychodramatisch arrangierten Gelegenheit zum Mitmachen, Miterleben angeboten.

17.11.2017: Thema „Begegnung“
Hilde Gött nahm einführend Bezug auf ihre Beschreibung von Begegnungen zwischen Nachfahren der Täter- und Opfer- Seite des Holocausts. Wodurch unterscheidet sich eine ganz alltäglich- passagere Begegnung, z.B. mit den Nachbarn im Treppenhaus, eigentlich von einer Begegnung im Sinne Morenos (Bubers, Kierkegaards, …) ?
Wie läd man ein zu einer solchen Begegnung?
Wir betrachten das Thema auf 3 Bühnen:

  • Einzelbühne (Begegnung mit den eigenen inneren Anteilen / Rollen)
  • Begegnungsbühne (das reale Geschehen als soziometrische Bühne)
  • Psychodrama- Bühne (auf der Protagonist*innen und Leitung absichtsvoll und methodisch re- und neuinszenieren).

Manfred Jannicke bot eine kurze Anwärmung an mit der Einladung zu Begegnung.
Die Teilnehmenden fanden sich in Paaren und führten ein Gespräch über eine bedeutsame, lang wirkende Begegnung aus ihrem Leben.
Im sharing war eindrucksvoll, wie schnell die Gespräche zu echten, tiefgehenden Begegnungen werden konnten, wie zentral die Übernahme von Verantwortung dafür ist
und wie wirkungsvoll Begegnung sein kann.


Wassily Kandinsky: Ohne Titel,
Bleistift, Aquarell und Tusche auf Papier;
Paris, 1910 evtl. 1913

 

 

 

 

 

Die nächsten Termine und Themen stehen noch nicht fest. Sie werden dann u.a. hier annonciert.