Wann:
2. März 2018 – 4. März 2018 ganztägig
2018-03-02T00:00:00+01:00
2018-03-05T00:00:00+01:00
Wo:
Berlin
Preis:
270,-€, reduziert: 210,-€
Dozent/in:
Hilde Gött
+494074321642, +49173194 98 92
Psychodramatischer Umgang mit Störungsbildern 1 @ Berlin

Ist dieser Titel ein Widerspruch im ressourcenorientiertem Verfahren?

Störungsbilder werden oft Menschen zugeordnet, um ihre psychischen Besonderheiten oder die Spezifizierung ihrer Symptome zu fassen. Dieses Bild soll einerseits einen leichteren Umgang mit diesem Menschen ermöglichen und andererseits soll es die Betroffenen und Angehörigen entlasten und helfen, Distanz zu schaffen und wieder handlungsfähiger durch Hilfsangebote zu werden.

In unserer therapeutischen Arbeit brauchen wir das Wissen um diese Bilder, deren Entstehung und auch die Entwicklung im Erwachsenenalter.

Als Psychodramatherapeut*innen werden wir im Seminar den Fokus richten:

• auf das „In-der-Welt-sein“ dieser Menschen;

• auf ihre Interaktionen und ihren Beziehungsmuster zu den Menschen in ihrem Umfeld;

• mit dem Ziel, beziehungsfähiger zu werden und ihren Alltag leichter zu bewältigen.

Wir werden die gängigen Psychodramatechniken auf die konkrete Arbeit, auf der Bühne oder in der Gruppe, übertragen. Die Beziehungsgestaltung zur Gruppenleitung und die unter den Betroffenen soll untersucht werden. Aus diesem Grund wird dieses Seminar an zwei Wochenenden angeboten, die aufeinander aufbauen.

Ausbildungskandidaten*innen werden je Wochenende 3 Ausbildungseinheiten anerkannt.

Preis je Wochenende 270 € (reduziert 210 E)